Dienstleistungen

Investitionen

Arzinger & Partner verfügt über beträchtliche Erfahrungen in der Beratung ausländischer und belarussischer Investoren zu Fragen der Betätigung in Belarus.

Arzinger & Partner bietet heute umfassende Rechtsdienstleistungen in allen Phasen der Erarbeitung und Verwirklichung von Investitionsprojekten an. Wir sind bei der Auswahl der optimalen Form einer Investition behilflich, legen ein ausführliches Rechtsgutachten vor, begleiten Verhandlungen zur Festlegung von Investitionsbedingungen mit staatlichen Behörden und kaufmännischen Unternehmen, setzen Investitions- und andere Verträge auf und begleiten ihren Abschluss, leisten eine vollständige Rechtsbegleitung bei der Umsetzung des Investitionsprojektes.

So haben wir im vergangenen Jahr mehr als zehn große Investitionsvorhaben in Belarus begleitet.

PROJEKTE

  • In den Jahren 2007 – 2008 begleitete Arzinger & Partner die Erarbeitung und den Abschluss des in der Geschichte unseres Landes erst zweiten Investitionsvertrags, bei dem es um die Bebauung des Geländes des Hochtechnologieparks (High-Tech-Parks) in Minsk ging. Mehr als 550 Millionen Euro sollen in die Errichtung einer multifunktionalen Bauanlage auf einer Gesamtfläche von ca. 540.000 m2 investiert werden. Zurzeit wird das Investitionsprojekt von der größten israelischen Investmentgesellschaft Fishman Group umgesetzt.
  • Einer der jüngsten Aufträge von Arzinger & Partner betraf die rechtliche Begleitung der Geschäfte zwischen dem britischen Unternehmen Tobacco International Enterprises Ltd. und der belarussischen Tabakfabrik Neman OAO zur Organisation der Produktion von Tabakerzeugnissen in Belarus mit einem Volumen von mehr als 300 Millionen Euro und zu Direktinvestitionen in Höhe von 4,5 Millionen Euro.
    • Wir bei Arzinger & Partner freuen uns über die Zusammenarbeit mit der deutschen Unternehmensgruppe LEAHG GmbH Holding, die ein gewaltiges Projekt im Gebiet Brest verwirklicht, wo eine Hochtechnologienfabrik für Kindernahrung und alkoholfreie Getränke entsteht.
    • Unsere Kanzlei begleitet aktiv die Entstaatlichung und Privatisierung, die in Belarus 2008 neu angestoßen wurden. Eines der jüngsten Projekte dieser Art ist die Privatisierung einer großen belarussischen Textilfabrik durch ihre Umgestaltung in eine offene Aktiengesellschaft und die Beteiligung des russischen Investors ZAO „Tutaevskaya Textilfabrik“.
      • Arzinger & Partner hat darüber hinaus im Auftrag des türkischen Unternehmens Arslanres Elektrik Üretim A.S. bei der Vereinbarung von Bedingungen für Investitionen in ein Windenergieprojekte mit staatlichen Stellen in Belarus aktiv mitgewirkt.